Master Class für Gutachter (MCE)

Von 08. – 12.04.2013 fand die Masterclass für Gutachter (MCE) in St. Gilgen statt. 

Für wen ist der Kurs?
Der MCE-Kurs ist für Funktionäre im Bereich Fachübergreifende Katastropheneinsätzen und Krisenmanagement bestimmt, welche sich professionelle Beurteilungsfähigkeiten aneignen wollen, um mehr aus Übungen zu lernen.

Der Gutachter von Morgen kann fachübergreifende Übungen beobachten und auswerten. Dieser Kurs lehrt Ihnen soweit wie möglich Funktionen von Mitgliedern nationaler, regionaler und kommunaler Mannschaften, regional operativen Teams sowie großangelegte- und spezielle Unterstützungsmaßnahmen und Mitglieder des befehlshabenden Hauptteams zu objektivieren. Die Beschaffung umfassender Rückmeldungen und ein professionell geschriebener Bericht sind wichtige Komponenten einer MCE-Ausbildung.  

Grundlagen
Der MCE-Kurs basiert auf vier Eckpfeilern:

  1. Ausgebildete Gutachter haben sich wichtige Kenntnisse der objektiven Beobachtung, des Vorschlagens richtiger Methoden sowie des Erstellens adäquater Diagnosen angeeignet,
  2. Ausgebildete Gutachter können klare Gutachten durch richtige Wortwahl in der Rückmeldung erstellen,
  3. Ausgebildete Gutachter sind im Stande klare Gutachtenberichte mit entschlossener Textstruktur zu verfassen
  4. Ausgebildete Gutachter können sich professionell verhalten und als Führungskraft im Konfliktmanagement agieren.

Inhalte
Der Bereich des fachübergreifenden Krisenmanagements hat in den letzten Jahren stark an Professionalität gewonnen. Ein wichtiges Werkzeug dazu sind die Notfallvorsorgeübungen. Genaue Gutachten sind unverzichtbar um die Qualität und Effektivität dieser Übungen zu verbessern. Alles in allem erhält die technische Seite der Übung oft einen großen Teil der Aufmerksamkeit. Eine Entscheidung im Sinne der Eignung und Aktualität ist zu fallen. Dennoch wird dem eigenen Beitrag der Krisenteam-Mitglieder viel zu wenig Aufmerksamkeit gezollt.  Aus diesem Grund legen wir besonderen Wert auf die Weiterentwicklung der Beobachtung in Notfallübungen während des gesamten MCE. Außerdem werden wir uns auf die Materie der Rückmeldung konzentrieren, weil persönliches Feedback besonders hilfreich für die Teilnehmer ist. Das ist der Grund warum während des Programmes so viel Aufmerksamkeit auf die Äußerung positiver Kritik in persönlichen als auch in der Gruppe stattfindenden Gesprächen gelegt wird. Es werden Übungsziele, Ergebnisse und die Entscheidung, wer bei der nächsten Aufgabe nochmals zur Übung antreten soll, angeknüpft.
Diese Vorgehensweise bezieht sich auf die Kernkompetenzen eines Gutachters: die Fähigkeit zu beobachten und eine professionelle Rückmeldung in Wort und Schrift verfassen zu können.
Zusätzlich zu diesen Hauptelementen wirft der Kurs auch spezifisch ein Auge auf die professionelle Einstellung, die für einen erfahrenen Gutachter angemessen sind. In diesem Rahmen werden Themen wie Respekt, Kraft, Autorität und der Umgang mit Konflikten diskutiert.

vl hinten: Bubich Hannes, Soucek Stefan, Lloyd Richard, Erk Kresimir, Ralf Beerens, Ibrom Martin, Göd Gerald, Letsch René, Weberbauer Michael, Gautsch Christoph, Kavan Stephan, Jekel Erwin, Högl Jürgen; vl vorne: Nidetzky Karoline, Strobl Dagmar, Fritz Michaela, Palumbo Daria, Stanev Svetlin, Turcus Cosmin, Braakhekke Erie, Abraham Phil